Sonntag, 9. September 2018

Bücherbaum lädt zum Verweilen und zum Buchtausch ein

Unser Landtagmitglied Alwin
Theobald und Ortsvorsteher
Peter Dörr zählten zu den ersten
Nutzern des neuen Habacher
Bücherbaums.
Es sind oft auch die kleinen Dinge, die die Menschen an einem Dorf zu schätzen wissen.In der Hoffnung, dass ein Bücherbaum zu einem weiteren dieser kleinen Dinge werden könnte, hatten wir uns als CDU Habach vor vier Jahren entschieden, ein solches Projekt in unser Wahlprogramm aufzunehmen.
Hintergrund war dabei auch die Tatsache, dass der alte Wildkirschenbaum an der Kreuzung Steinstraße/Zu den Eichenstangen aus Gründen der Verkehrssicherheit der Motorsäge derart zum Opfer fiel, dass nur der Stamm wie ein Torso zurückblieb.
Leider ließ sich der Plan, den Kirschbaum als Bücherbaum einer neuen Verwendung zuzuführen, nicht umsetzen - am Bücherbaum hielten wir trotzdem fest.

In langen Verhandlungen mit der Gemeindeverwaltung schaffte unser engagierter Ortsvorsteher Peter Dörr es, auch die Verwaltungsspitze zu überzeugen und wir können nun als CDU-Ortsratsfraktion einen weiteren Haken an unser Wahlprogramm machen.Die Gemeinde Eppelborn gewährte einen Zuschuss zu dem Projekt und Mitarbeiter des Bauhofes halfen beim Aufstellen. Weitere Unterstützung fand Dörr bei der Habacher Jagdgenossenschaft, sie besorgte einen passenden Baumstamm.
Auch die Gehöferschaft konnte von der Idee überzeugt werden und gewährte ebenfalls einen Zuschuss. Die Neue Arbeit Saar/Neunkirchen plante und fertigte den Bücherbaum an.
Ortsvorsteher Dörr dankte in einer kurzen Ansprachen allen, die das Projekt unterstützt haben. Er wünsche sich, so sagte er abschließend, dass der Bücherbaum gut genutzt werde und seinen Nutzern Spaß und Unterhaltung bringe.


Der Bücherbaum lädt nun ein, entweder vor Ort in einem Buch zu schmökern oder eines der Bücher für unterschiedliche Altersgruppen und aus verschiedenen Genres nach Hause mitzunehmen.Das funktioniert natürlich nur, wenn dann jeder auch selbst wieder ein Buch aus seiner eigenen Bibliothek hineinstellt.



Mittwoch, 11. Juli 2018

CDU packt an: Verkehrsinseln erstrahlen in neuem Glanz

Wie versprochen: Rechtzeitig vor dem 11. Saarland Mittelpunktlauf des SV Habach 1957 e.V. erstrahlte auch der Ortseingang in der Oberen Habach wieder in neuer Pracht.

In den Monaten April und Mai hatten unsere Freunde Marliese Weber, Ursula Klos, Pauline Kohler und Alwin Theobald schon einiges an Vorarbeit geleistet. Es musste jede Menge Unkraut gejätet werden, ein dichtes Netz von unglaublich langen, widerstandsfähigen Rhizomen zog sich durch das Erdreich und musste vor allem beim ersten Mal in mühsamer Kleinarbeit Stück für Stück herausgerupft und gezupft werden.

Ursula Klos und Marliese Weber rückten den unerwünscht wuchernden Wildkräutern zunächst zu Leibe....
Trotzdem wuchterte schon Tage später wieder das Unkraut, so dass wir ihm nochmals mit Harke, Rechen und Hacke zu Leibe rücken mussten.
Nachdem nun endlich Erfolge sichtbar wurden ging es nun ans Eingemachte: Letzte Grasbüchel und Knöterich-Rhizome wurden herausgerissen, bevor Ursula Klos, René Finkler und Alwin Theobald damit beginnen konnten, zunächst mit einem Unkrautvlies die Fläche abzudecken, um ein neuerliches Wuchern des nervigen Grünzeugs zu verhindern. Anschließend begannen unsere Helferinnen und Helfer damit, das Beet wieder aufzuforsten und pflanzten in größerer Zahl Rosen und Lavendel. 


Ein weiterer kleiner Beitrag zur CDU-Aktion "Das Saarland blüht auf!"


Vor allem der Lavendel dient nicht nur dazu, den Ortseingang als erste Visitenkarte unseres Dorfes verschönern:  Der Halbstrauch riecht verlockend; seine blauen Blüten machen ihn unwiderstehlich vor allem für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.
Die mediterrane Pflanze ist also nicht nur schön anzusehen,  sondern hilft als Bienenweide  gleichzeitig, der Umwelt etwas Gutes zu tun.
Und auch von unseren Rosen hoffen wir, dass sie im nächsten Jahr kräftig Blüten tragen werden.
Wie wichtig Bienen für die Bestäubung von Pflanzen und damit für Natur und Landwirtschaft sind, lernt jedes Kind inzwischen in der Grundschule.

Weil Insekten in der Agrarlandschaft immer weniger Nahrung finden und zudem Spritzmittel zum Einsatz kommen, werden von Menschenhand geschaffene Nektarquellen immer wichtiger. Unsere Pflanzaktion ist deshalb auch ein Beitrag zur landesweiten Aktion "Das Saarland blüht auf" der CDU Saar.


Samstag, 24. März 2018

CDU Habach zu Gast im saarländischen Landtag

Rund vierzig interessierte Bürgerinnen und Bürger sind in der vergangenen Woche der Einladung des CDU-Ortsverbandes Habach und unseres Landtagsabgeordneten Alwin Theobald zu einer Besichtigung des saarländischen Landtages gefolgt.


 
Im Plenarsaal erlebten unsere Fahrtteilnehmer aus Eppelborn und Habach auf der Zuschauertribüne live einen Teil einer Debatte mit - unter anderem ging es gerade um die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses zu den Vorgängen im Landessportverband. Im Anschluss nahm sich der Eppelborner Abgeordnete trotz der noch laufenden Plenarsitzung die Zeit zu Meinungsaustausch und Diskussion sowie zu einem kleinen Parforce-Ritt durch aktuelle politische Themen.

Als Mitglied des Landtages hat Alwin Theobald immer wieder die Möglichkeit, Besuchergruppen in den Landtag einzuladen. Das macht er nach eigener Aussage auch sehr gerne und so oft er kann:"Es ist mir wichtig, dass möglichst viele Saarländer unser Parlament kennen lernen und sich mit mir über meine Arbeit und aktuelle politische Themen unterhalten können. Und es ist mir mindestens genauso wichtig, bei diesem Austausch auch zu erfahren, was die Menschen in unserem Land bewegt," so Alwin Theobald
Um mit möglichst vielen Menschen aus dem Wahlkreis Neunkirchen ins Gespräch zu kommen und lädt er auch Sie ganz herzlich ein, ihn in Saarbrücken zu besuchen.
Wenn Sie, Ihr Verein oder Ihr Freundeskreis also an einem Besuch im saarländischen Landtag mit Führung in den Plenarsaal interessiert sind, scheuen Sie sich nicht, Kontakt aufzunehmen.
Das geht ganz einfach per E-Mail an a.theobald@landtag-saar.de oder telefonisch unter (0681) 5002-213.

Freitag, 2. März 2018

Die CDU Habach gratuliert dem neuen Ministerpräsidenten Tobias Hans

Der Landtag des Saarlandes hat am vergangenen Donnerstag mit den Stimmen von 40 der 51 Abgeordneten unseren Freund Tobias Hans zum neuen Ministerpräsidenten des Saarlandes gewählt. Die CDU Habach gratuliert unserem neuen Regierungschef ganz herzlich zu seiner Wahl. Wir wünschen ihm in seinem neuen Amt ein glückliches Händchen, viel Erfolg und Gottes reichen Segen.

Das Team der CDU Habach, Ortsvorsteher Peter Dörr und der Erste Beigeordnete Berthold Schmitt mit unserer
neuen Ministerpräsidenten Tobias Hans beim Heringsessen der CDU Habach 2015


Unser Land bekommt mit ihm einen jungen, kompetenten und zupackenden Ministerpräsidenten mit viel Bodenhaftung. Tobias, der selbst aus einem verhältnismäßig kleinen Dorf stammt, war in der Vergangenheit oft und gerne bei uns zu Gast, sei es als Redner bei unserem CDU-Heringsessen, als Gast bei unseren Waldfesten oder als Zuschauer beim Saarland-Mittelpunkt-Lauf des SV Habach.In seiner ersten Botschaft als neuer Ministerpräsident hat er bereits angekündigt, dass er vor allem mit Bürgernähe punkten will: "Ich werde eine Tour durch das Land machen und mir auch die Ecken im Land anschauen, die nicht so toll sind - und auch Brennpunktthemen anpacken", so Tobias Hans.
Wir sind uns sicher, dass es unserem noch amtierenden Kreisvorsitzenden sehr schnell gelingen wird, seine eigenen Akzente zu setzen und unser Land weiter voranzubringen.
Schon jetzt laden wir Tobias ganz herzlich ein, auch die Habach wieder einmal zu besuchen.

Dienstag, 27. Februar 2018

Politik und Heringe - 7. Heringsessen der CDU Habach gut besucht

Am Montag vergangener Woche fand das bereits siebte Heringsessen der CDU in Habach statt. Erneut war die Veranstaltung sehr gut besucht, auch wenn bedingt durch aktuelle Ereignisse in der Landespolitik kurzfristig ein neuer Redner gesucht werden musste.
Alex Funk, der bereits als Redner zugesagt hatte, musste ebenso wie unser CDU-Ortsvorsitzender und Landtagsmitglied Alwin Theobald in Saarbrücken an einer außerordentlichen Sitzung des CDU-Landesvorstandes und der CDU-Landtagsfraktion teilnehmen, um einen neuen Landtagspräsidenten, einen neuen Ministerpräsidenten, einen neuen Finanzminister und auch einen neuen Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion zu küren.

Erfreulicherweise war Dr. Armin König, Bürgermeister unserer Nachbargemeinde Illingen, spontan bereit, nach 2013 erneut in Habach die "Heringsrede" zu halten.
Und so erlebten die Gäste unseres Heringsessen einen politischen Parforceritt durch die Landes-, Bundes- und Kommunalpolitik mit einem ganz besonderen Fokus auf die Themen, die derzeit den ländlichen Raum am meisten Bewegen. Insbesondere die Themen Digitalisierung und Grubenwasser, die Interkommunale Zusammenarbeit und auch die Entwicklung der Ortskerne wurden von Armin König näher beleuchtet.

Und als Ergebnis der Tagung in Saarbrücken brachte schließlich Alwin Theobald auch noch die Botschaft mit, dass unser CDU-Kreisvorsitzender Tobias Hans, der vor drei Jahren bei unserem Heringsessen als Redner zu Gast war, das Amt des Ministerpräsidenten übernehmen wird, während Alex Funk (unser ursprünglich geplanter Heringsredner) die Nachfolge von Tobias Hans als Fraktionschef antreten wird.
Und so sagen wir auch an dieser Stelle unserem Referenten ein herzliches Dankeschön. Er machte den Abend zu einem Erfolg.


Gemeinsam mit den leckeren Heringen und mit unserem fleißigen Team der CDU Habach - allen voran Marliese Weber, Ursula Klos, Guido Theobald, Rainer Becker, Peter Dörr, Arno Meiser, Stephan Theobald, Hans-Werner Kohler und Alwin Theobald!







Mittwoch, 14. Februar 2018

Einladung zum 7. Heringsessen der CDU Habach

Am Montag, dem 19. Februar 2018 findet um 19 Uhr im Bürgerhaus Habach das mittlerweile bereits 7. Politische Heringsessen der CDU Habach statt.

In unserer schnelllebigen Zeit fühlen sich viele Menschen nicht mehr mitgenommen - vor allem, wenn sie den Eindruck gewinnen, dass wichtige Werte allzu leichtfertig über Bord geworfen werden. Werte sind ein Anker in unserer Gesellschaft.

Gerade jetzt, wo vieles im Wandel scheint, braucht es Menschen in der Politik, die Rückgrat zeigen und die sich, wenn es darauf ankommt, weder einschüchtern noch verbiegen lassen. Menschen, die wichtige Grundwerte verteidigen.
Obwohl der ursprünglich geplante Redner aus aktuellem Anlass bedauerlicherweise für dieses Jahr absagen musste, ist es uns gelungen, mit Dr. Armin König, dem Bürgermeister der Gemeinde Illingen, kurzfristig erneut einen hervorragenden Referenten für uns zu gewinnen, der diese Qualitäten hat.


Dr. Armin König (Bildmitte) mit unserem Habacher CDU-Ortsvorsitzenden Alwin
Theobald und Heiner Geißler, dem Urgestein christlich-demokratischer
Sozialpolitik, der leider im vergangenen Jahr verstorben ist.

Neben landespolitischen Themen wird König sicherlich auch davon berichten wissen, wie man in Zeiten leerer Kassen eine Gemeinde gemeinsam nach vorne bringen, Stillstand vermeiden und Gelder für wichtige Investitionen aquirieren kann. Denn auch das stellt er in Illingen immer wieder unter Beweis.

Dienstag, 19. Dezember 2017

CDU Habach präsentiert den neuen Dorf- und Veranstaltungskalender 2018

Kalender werden zum Beginn eines jeden Jahres viele verteilt. Der Habacher Dorf- und Veranstaltungskalender aber sticht aus der Menge der Kalender immer wieder etwas heraus: 
Kaum ein Kalender enthält derart viele Daten und Termine und ist so speziell auf die Bedürfnisse eines Dorfes und seiner Einwohner zugeschnitten.

2018 ist bereits das 16. Jahr, in dem der CDU-Ortsverband Habach den Kalender im DIN A4-Format herausgibt. Alle wichtigen Termine im gesellschaftlichen Leben des lebendigsten Dorfes in der Gemeinde Eppelborn sind darin aufgelistet - von Vereinsfesten über Mitgliederversammlungen, Kultur- und Sportveranstaltungen bis hin zu den Entsorgungsterminen für Wertstoffe, Rest- und Sondermüll.
Noch vor dem Weihnachtsfest wird der Dorf- und Veranstaltungskalender an alle Habacher Haushalte verteilt. Der Kalender - auch das zeichnet die CDU Habach aus - wurde auch in seiner aktuellen Ausgabe selbstverständlich wie immer klimaneutral gedruckt.
Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen jedoch keinen Kalender in ihrem Briefkasten in Habach finden: Ortsvorsteher Peter Dörr und sowie der CDU-Ortsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Alwin Theobald haben stets noch einige Exemplare auf Lager.